Gartenpflege – Gartengestaltung – Grabpflege – Grabgestaltung – Blumenfachgeschäft – Gärtnerei – Meisterbetrieb seit 1931

Dauergrabpflege jetzt?

Dauergrabpflege jetzt?
- Oder soll ich die Grabpflege im Testament regeln?

Was spricht für den Dauergrabpflegevertrag?

Durch frühzeitigen Abschluss eines Dauergrabpflegevertrages bestimmen SIE, wie oft und womit Ihr Grab gepflanzt wird. SIE bestimmen, ob und wann Sie Sonderwünsche (z. B. Sträuße oder Kerzen zu Gedenktagen) haben möchten; individuell, nach Ihren Vorstellungen.

Preissteigerungen, Mehrwertsteuererhöhungen... all solch unkalkulierbare Größen werden durch den Abschluss eines Dauergrabpflegevertrages egalisiert. Das eingezahlte Geld erwirtschaftet Zinsen und puffert solche Steigerungen ab.

Für die Zinsen fällt keine Kapitalertragssteuer an. Die Zinsen kommen also in vollem Umfang der Grabpflege zu Gute.

Im eventuellen Pflegefall wird in der Regel nicht auf das Geld des Dauergrabpflegevertrages zurückgegriffen, da es sich um eine Vorsorgeaufwendung handelt. Das für den Fall in eigener Regie angesparte Geld ist gefährdet und wird dann zweckentfremdet verwendet.

Auch Erben können plötzlich sterben. Dies ist besonders dann dramatisch, wenn keine Erbengemeinschaft (mehrere Erben) vorhanden sind. Wie ist die Grabpflege dann geregelt?

Bei Streitereien innerhalb der Erbengemeinschaft gestaltet sich die Grabpflege sehr schwierig! Der Abschluss eines Dauergrabpflegevertrages wird dann sehr erschwert oder gar unmöglich.

Die Verankerung der Grabpflege im Testament ist für die Erben nicht zwingend bindend, da sie lediglich die moralische Verpflichtung dazu haben. Eine spätere Kontrolle der Leistungen durch das Nachlassgericht erfolgt nie mehr!

Fehlinterpretationen des Testaments werden durch den Abschluss eines Dauergrabpflegevertrages ausgeschlossen.

Die Genossenschaft der Friedhofsgärtner Rheinland-Pfalz garantiert als Treuhänder, dass die Grabpflege vertragsgemäß ausgeführt wird, auch wenn die beauftragte Gärtnerei in Konkurs gehen sollte oder der beauftragte Gärtner verstirbt oder nicht mehr in der Lage ist, die Grabpflege zu gewährleisten. Die Genossenschaft in Rheinland-Pfalz hat mit mehr als 120 Mitgliedsbetrieben die Stärke und Zuverlässigkeit, in solchen Fällen das Vertragswerk zu erfüllen.

Die eingezahlten Gelder werden treuhänderisch, nach strengen gesetzlichen Vorschriften, angelegt und verwaltet. Spekulative Geldanlagen (z. B. Aktien, ausländische Staatsanleihen) sind der Genossenschaft verboten!

Eine Information Ihrer Gärtnerei Blumen Ternes

zurück